Blog-Ghostwriting

Blogartikel wen anderen schreiben lassen? Praktische Sache!

Für so ziemlich alle, die ihren eigenen Blog nicht aus Leidenschaft oder Liebe zu bestimmten Aspekten des Lebens betreiben, ist ein Blog ein strategisches Marketinginstrument.

Als Unternehmen möchten Sie Ihre Website in Bewegung halten, immer neuen Content anbieten. Sie wissen über Ihr Fachgebiet bestens Bescheid, aber was das Schreiben betrifft … das ist halt so eine Sache:

Die einen könnten sich gut ausdrücken, aber nur mündlich. Die anderen verstehen sich sogar aufs Schreiben, aber finden in Ihrem Kalender keinen Freiraum dafür. Wieder andere sind personifizierte Schreibblockaden und möchten sich das Thema einfach gerne vom Hals schaffen.

Für alle davon gibt es eine gute Nachricht: Es ist üblich, normal und erfreulich in den Ergebnissen, den eigenen Blog von jemand anderem texten zu lassen.

Ihr VerbalSalon hat im Ghostwriting, auch und gerade für Blog-Artikel, viel Erfahrung.

Ist das dann auch mein Stil?

Wer wirklich texten kann, kann es in so gut wie jedem Sprachstil. Weil Zielgruppen, Kunden, Leser und alle, die von uns begeistert werden sollen, mit der Branche, dem Unternehmen und seinen Leistungen variieren. Weil Zielgruppen wie „Bauträger“ oder „stillende Mütter“ sich ganz massiv voneinander unterscheiden.

Jeder erste Blog-Artikel für einen neuen Kunden ist im VerbalSalon zugleich eine Stilanprobe. Und klar, wir ändern ihn nochmal, wenn Sie sich noch nicht vollständig verstanden fühlen oder ihn gerne „einen Tick seriöser“ oder „mit ein wenig mehr Augenzwinkern“ oder sonst irgendwie stilistisch gerne anders hätten.

Was ist mit Google, wird man mich finden?

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein Thema für Experten. Wer mit mehreren derer regelmäßig zu tun hat, bemerkt, dass sich nicht einmal die, die den ganzen Tag nichts anderes tun als den Google-Algorithmus tagesaktuell zu verstehen, so richtig einig darüber werden, wie ein suchmaschinenoptimierter Text denn nun genau zu sein hat.

Im VerbalSalon überlassen wir Keyword-Recherchen und die Bestimmung des Verarbeitungsmodus der ermittelten Keywords aus Seriositätsgründen – damit wir nicht „nebenbei etwas mitmachen“, worauf wir nicht spezialisiert sind – den Experten unserer Kunden. Das heißt in der Praxis:
Wenn Sie einen SEO-Experten haben und der zum Beispiel sagt, Ihr Blog-Artikel hat 3 bestimmte Keywords, die so und so oft verwendet werden sollen, dann setzen wir das um. Genau so. Genau, wie Sie es gewünscht ist.